Das Doppeladler-Buch auf YouTube:

Doppadlerbuch bestellen"DOPPELADLER-Mitmach-Buch" - das Buch von und für die Bürger der Grenzregion
Das Buch ist über den Buchhandel zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen und bei nachstehenden Verkaufsstellen erhältlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Irrel, Auf Omesen 2 - Touristinformation Irrel, Niederweiser Straße 31, 54666 Irrel,
Touristinformation Bollendorf, An der Brücke, 54669 Bollendorf - Fa. Kranz, Schreibwaren/Toto-Lotto Annahmestelle, Postagentur, Hauptstraße 26, 54666 Irrel
Boutique Mona Lisa/Toto-Lotto Annahmestelle, Neuerburger Straße 13, 54669 Bollendorf - Schloss Niederweis, 54668 Niederweis
Barocke Gartenlust PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 22. Oktober 2009 um 18:50 Uhr

Der Orangeriegarten in Echternach mit der Frauenfigur nach Original-Vorlage bieten sich als Ausgangspunkt für den Doppeladler-Kulturweg an. TV-Foto: Kathrin HofmeisterDie Parks von Echternach, Weilerbach und Niederweis entlang des Doppeladler-Kulturwegs

Bericht im Trierischen Volksfreund von Kathrin Hofmeister

Wie in der Architektur hat die Abtei Echternach auch mit ihren Gärten auf die Region ausgestrahlt. Sehen kann man das vom chternacher Stadtpark über die Anlage von Schloss Weilerbach bis hin zu Schloss Niederweis. Auf der Suche ist das Doppeladler-Autorenteam nach privaten Gärtchen, die Barockes widerspiegeln.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Seiten aus TrierischerVolksfreund_bitburgerzeitung_22102009_seite10.pdf)Seite TV[Bericht im Trierischen Volksfreund]134 Kb
Weiterlesen...
 
Wie die Grompern nach Wien kamen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 16. Oktober 2009 um 18:21 Uhr

GrompernInformationsaustausch über das Doppeladler-Projekt in der Deutschen Botschaft in Luxemburg

Bericht im Trierischen Volksfreund von Kathrin Hofmeister

Der deutsche Botschafter und die österreichische Botschafterin in Luxemburg interessieren sich für das grenzüberschreitende Doppeladler-Projekt. Sie haben zu einem Informationsaustausch eingeladen, und dabei wurde über geschichtliche Kulturverbindungen und den aktuellen Kulturweg gesprochen.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Seiten aus TrierischerVolksfreund_bitburgerzeitung_16102009_seite.pdf)Seite TV[Artikel aus dem Trierischen Volksfreund]114 Kb
Weiterlesen...
 
Buchvorstellung "Heimatkalender 2010" in Schloss Niederweis PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 15. Oktober 2009 um 11:00 Uhr

„Schloss und Herrschaft Niederweis. Von Baronen, selbstbewussten Bauern und Leibeigenen“

Der neue Heimatkalender, das Jahrbuch des Eifelkreis Bitburg-Prüm, wird am Sonntag, den 25.10.2009 um 15 Uhr im Rahmen eines heimatkundlichen Nachmittages auf Schloss Niederweis vorgestellt. In diesen Tagen wird das Buch im örtlichen Handel und über die Gemeinden und Verbandsgemeinden erhältlich sein.

Weiterlesen...
 
Kunst und Glaube - Parallelen zwischen Tirol und Luxemburg ? PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 25. September 2009 um 18:07 Uhr

Herr Dr. Guy Berg aus Luxemburg sendet uns nachfolgende Hinweise zu Parallelen zwischen Tirol/Österreich und Luxemburg. Wir und auch Herr Dr. Berg würden uns freuen, wenn uns jemand Näheres hierzu berichten könnte.

1. In Sölden im oberen Ötztal im Tiroler Oberland ist mir in der dortigen Pfarrkirche mit ziemlicher Verblüffung aufgefallen, dass die barocken Wandmalereien eine unerhörte Ähnlichkeit mit den barocken Wandmalereien in der Pfarrkirche im hiesigen benachbarten Dalheim (unweit Remich und Bad Mondorf) haben.

Weiterlesen...
 
Beispielhafte Zusammenarbeit PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 23. September 2009 um 17:14 Uhr

Vertreter des Buchprojektes „Doppeladler“ waren in die deutsche Botschaft nach Luxemburg eingeladen.

Artikel im Luxemburger Wort von VON JEROEN VAN DER HOEF

Über eine Einladung der besonderen Art durften sich die Akteure, die sich intensiv am Buchprojekt „DDer deutsche Botschafter Hubertus von Morr hatte seine österreichische Kollegin Christine Stix-Hackl sowie einige Akteure, die sich am Buchprojekt „Doppeladler“ beteiligen, zu sich eingeladen. (FOTO: ANOUK ANTONY)oppeladler“ beteiligen, freuen. Vor wenigen Tagen hatte der deutsche Botschafter Hubertus von Morr einige Vertreter in die deutsche Botschaft in Luxemburg- Stadt zu sich gebeten, um mehr von diesem Vorhaben in Erfahrung zu bringen. Anwesend war auch die österreichische Botschafterin Christine Stix-Hackl, denn ihr Heimatland spielt in dem Werk mit dem Arbeitstitel „Doppeladler“ eine bedeutende Rolle. Das Herzogtum Luxemburg, zu dem auch die heutige Südeifel gehörte, wurde von 1714 bis 1794 von Wien aus regiert.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (artikel_lux_wort.pdf)Seite LW[Bericht im Luxemburger Wort]331 Kb
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 11