Das Doppeladler-Buch auf YouTube:

Doppadlerbuch bestellen"DOPPELADLER-Mitmach-Buch" - das Buch von und für die Bürger der Grenzregion
Das Buch ist über den Buchhandel zum Preis von 14,90 Euro zu beziehen und bei nachstehenden Verkaufsstellen erhältlich:
Verbandsgemeindeverwaltung Irrel, Auf Omesen 2 - Touristinformation Irrel, Niederweiser Straße 31, 54666 Irrel,
Touristinformation Bollendorf, An der Brücke, 54669 Bollendorf - Fa. Kranz, Schreibwaren/Toto-Lotto Annahmestelle, Postagentur, Hauptstraße 26, 54666 Irrel
Boutique Mona Lisa/Toto-Lotto Annahmestelle, Neuerburger Straße 13, 54669 Bollendorf - Schloss Niederweis, 54668 Niederweis
Aufruf zum Mitmachen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 21. Juli 2009 um 10:21 Uhr

Seminar der Kreisvolkshochschule Bitburg-Prüm zum Thema Wir arbeiten an einem grenzüberschreitenden Buchprojekt, das sich mit der gemeinsamen Kultur beiderseits der deutsch-luxemburgischen Grenze befasst.

Das Besondere an dem Buch ist, dass es nicht im stillen Kämmerchen, sondern im Dialog mit der Öffentlichkeit entstehen soll.

Die barocke Abteiarchitektur, die sich in der gesamten Region findet, ist dabei die Grundlage für die Aufbereitung der gemeinsamen Identität. Hierzu hat sich ein junges Autorenteam zusammengefunden, das die Themen für die Öffentlichkeit aufbereitet und auf möglichst zahlreiche Rückmeldungen aus der Bevölkerung hofft.

Gefragt sind:

  • Anekdoten, Geschichten und Persönlichkeiten aus dem Grenzraum der letzten 200 Jahren (z.B. Äbte, Landwirte, Arbeiter der Hütte Weilerbach, Person des Michael Franz Josef Müller) – Was erzählt man sich noch heute?
  • Gerichte (Pan Ham, Henkelmann-Gerichte, Judd mat Gardebounen) – Welche kulinarischen Spezialitäten sind noch heute für die Region typisch?
  • Historische Gärten in der Region: Die Gärten von Echternach, Weilerbach, Niedersgegen oder Niederweis sind bekannt, doch was hat die Region außerdem noch an Gartenkultur zu bieten?
  • Kirchengeschichte und Brauchtum, das sich seit den „Goldenen Jahren“ bewahrt hat. Welche Bräuche sind heute noch beiderseits der Grenze typisch?

Von solchen Zeitzeugnissen, über Bilder vergangener Tage bis zum Gericht der Großmutter „Judd mat Gardebounen“ (Schweinehals mit Gartenbohnen) kann weiterhin alles eingereicht werden an:

Verbandsgemeinde Irrel, Marc Bonny, Auf Omesen 2, 54666 Irrel

Tel. 06525/79117 - Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

oder im Internet unter www.doppeladler.eu

 

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Webseite:
Titel:
Kommentar (Sie können hier HTML-Tags verwenden).:
  Sicherheitscode zur Prüfung. Nur Kleinschreibung. Keine Leerzeichen.
Sicherheitscode-Prüfung: